Search

Whiskey Power

Warum macht Ihr eigentlich nicht mal einen Whiskey Sour, hat man uns gefragt. Die Antwort ist recht einfach - einen Whiskey Sour muss man frisch machen, mit frischem Zitronensaft, frischem Eiweiß, und ordentlich geschüttelt. Sother Teague schwört zwar auf seinen Bottle Aged Whiskey Sour, den er einmal pro Jahr aus dem Keller holt, aber wer kann schon so lange warten! Mit unserem weitaus komplexerem Ansatz schmeckt der Whiskey Power auch noch nach Tagen (im Kühlschrank aufbewahrt), muss nicht geschüttelt werden, und ist trotzdem ein knackiger, "spirit-forward" (Maker's Mark Bourbon am Start) und "balanced" Genuss. Noch dazu wird er Euch direkt nach Hause geliefert. Einfach auf Eis servieren, wenn man da hat, eine Zitronenzeste drauf, und let the games begin.



65 views0 comments

Recent Posts

See All

©2020 by NighthawksFFM GmbH